Die Kneipe

Willkommen ...

... in der Kneipe

Wenn Berlin Besucher auf den Spuren des alten Berlins sind und echte Berliner Luft schnuppern wollen, dann sollte man eine der ältesten Kneipen dieser Stadt besuchen: das „Wilhelm Hoeck 1892“ in Berlin Charlottenburg, unweit der „Deutschen Oper“. Noch heute wird die Kneipe von Künstlern der Oper nach Proben und Aufführungen gerne besucht. Auch nationale und internationale Filmproduktionen und Stars wie Brigitte Horney, Martin Krug, Bud Spencer und Tom Hanks waren begeisterte Gäste. Der original erhaltene mit Holz und Spiegeln getäfelte Schankraum entführt den Besucher in die Zeit von Zilles „Milljöh“, mit echter Fassbrause vom Hahn und verschiedenen Bieren vom Fass.

Bereits vor 125 Jahren (seit 1892) hielt der Bierkutscher hier vor dem „Wilhelm Hoeck“ an und brachte das begehrte Berliner „Gold“ vorbei, welches selbst erst zwei Jahre zuvor (1890) das Licht dieser Welt erblickte. Trotz der gewachsenen Biervielfalt, ist das „Berliner Kindl“ bis dato das nach wie vor beliebteste Bier bei uns im Hause. Und wir hoffen, dass diese Tradition noch etliche Jahre weiter anhält!

Des Weiteren erinnern die Schnapsfässer und „Gluckerflaschen“ an die Zeit, als das Wilhelm Hoeck 1892 noch an eine Likörfabrik angeschlossen und der heutige Schankraum eine Degustation (Probierstube) war. Im Zweiten Weltkrieg zerstörte ein Bombeneinschlag die Likörfabrik, die Gaststätte blieb glücklicherweise verschont.

Öffnungszeiten :
Mo – So von 11:00 bis 01:00 Uhr
* und oft auch länger *

Willkommen ...
Öffnungszeiten
Mo – So
11 – 01 Uhr

* und oft auch länger *